Sicherheitsberatung unter +49 (0) 30 / 5 45 54 83
shop@roteiv.de
Auftragsbearbeitung unter +49 (0) 30 / 54 98 85 33

Brandmeldezentralen & Brandmelder & Schutz- und Rettungsmittel

Brandmelderzentralen & Brandmelder & SchutzmittelMarken-Brandschutz für Einzellösungen und komplexe Brandmeldeanlagen sowie Schutz- und Rettungsmittel:

Brandmelderzentralen Kabel, Funk oder Hybrid und komplexe Brandmeldesysteme - Rauchmelder - Funkbrandmelder - Temperaturmelder - Flammenmelder - Gasmelder - Rauchansaugsysteme - Signalgeber - Brandschutzmittel - Löschdecken -  Testspray - Feuerlöscher - Melder-Testgeräte - Fluchthauben u.a.

Unsere Brandmeldetechnik finden Sie sowohl konzentriert unter den Marken ESSER, BOSCH, SATEL und D-SECOUR als auch mit allen weiteren angebotenen MARKENPRODUKTEN anderer Markenhersteller mit Ergänzungsprodukten, die unter den Komponenten-Kategorien, wie Funk-Brandmeldetechnik oder Signalgeber angeboten werden. Dies gestattet, sowohl Systeme einer Marke schneller auszuwählen als auch ganzheitliche Systeme zusammenzustellen.

Marken-Brandschutz für Einzellösungen und komplexe Brandmeldeanlagen sowie Schutz- und Rettungsmittel: Brandmelderzentralen Kabel, Funk oder Hybrid und komplexe Brandmeldesysteme -... mehr erfahren »
Fenster schließen
Brandmeldezentralen & Brandmelder & Schutz- und Rettungsmittel

Brandmelderzentralen & Brandmelder & SchutzmittelMarken-Brandschutz für Einzellösungen und komplexe Brandmeldeanlagen sowie Schutz- und Rettungsmittel:

Brandmelderzentralen Kabel, Funk oder Hybrid und komplexe Brandmeldesysteme - Rauchmelder - Funkbrandmelder - Temperaturmelder - Flammenmelder - Gasmelder - Rauchansaugsysteme - Signalgeber - Brandschutzmittel - Löschdecken -  Testspray - Feuerlöscher - Melder-Testgeräte - Fluchthauben u.a.

Unsere Brandmeldetechnik finden Sie sowohl konzentriert unter den Marken ESSER, BOSCH, SATEL und D-SECOUR als auch mit allen weiteren angebotenen MARKENPRODUKTEN anderer Markenhersteller mit Ergänzungsprodukten, die unter den Komponenten-Kategorien, wie Funk-Brandmeldetechnik oder Signalgeber angeboten werden. Dies gestattet, sowohl Systeme einer Marke schneller auszuwählen als auch ganzheitliche Systeme zusammenzustellen.

Brandschutzlösungen sind so individuell wie die Objekte, für die sie geplant werden, und die Anforderungen an zukunftsfähige Brandmeldesysteme sind komplex: Passgenaue Konfiguration und bedarfsorientierter Ausbau sind ebenso wichtig wie die flexible Erweiterbarkeit um neue Funktionen oder Komponenten und die Abwärtskompatibilität. Dazu kommen eine Vielzahl von nationalen und besonders regionalen Rechtsvorschriften in Deutschland. Dadurch verbieten sich Planungen ohne Ortsbesichtigungen und Kenntnis der regionalen Zuständigkeiten. Womit wir Sie unterstützen können, ist jedoch die Prüfung der vorgesehenen Brandschutztechnik auf Kombatibilität und Vollständigkeit entsprechend der vorgesehenen Funktionen.  

Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes in Deutschland sind die DIN EN 54 für Brandmeldeanlagen mit den Produktnormen und Anwendungsrichtlinien und die DIN 14675 mit den Festlegungen zum Aufbau und Betrieb einer Brandmeldeanlage. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl weiterer BMA-Regeln für verschiedene Anwendungsbereiche, wie öffentliche Gebäude, und regionale Verantwortlichkeiten, insbesondere durch die territorialen Feuerwehren. Dadurch verbieten sich Planungen ohne Ortsbesichtigungen und Kenntnis der regionalen Zuständigkeiten. Womit wir Sie unterstützen können, ist jedoch die Prüfung der vorgesehenen Brandschutztechnik auf Kombatibilität und Vollständigkeit entsprechend der vorgesehenen Funktionen und Vorplanungen des Technikeinsatzes. 

Rauchmelder sind in allen deutschen Bundesländern bereits eine Rechtspflicht. Das betrifft sowohl Neubauten als auch bestehende Wohnungen und Wohnhäuser. In allen Bundesländern sind bei Neubauten diese Pflichten zu erfüllen, bei vorhandenen Wohnungen (Bestandsbauten) in allen Bundesländern außer in Sachsen, wo keine Rauchmelderpflicht für Bestandsbauten ohne "bauaufsichtlich relevante Umbauten" besteht. Für Rauchmelder besteht nach 10 Jahren Betrieb eine Orientierung zum Umtausch. Wir informieren Sie gern detailliert. 

In den Landesbauordnungen der Bundesländer befinden sich konkrete Regelungen zu den Installationsorten in Wohnobjekten, hier gibt es aber Unterschiede. Verantwortlich für die fachgerechte Installation sind immer die Eigentümer bzw. Vermieter. Schlafzimmer, Kinderzimmer und Flure sollen mindestens mit Rauchmeldern ausgestattet werden. Bei Gewerberäumen gibt es hinsichtlich des Brandschutzes regional sehr unterschiedliche Regelungen, die wir hier nicht darstellen können. Informieren sie sich über die regional vorhandenen Unterschiede entsprechend Art des Gewerbes und Bundesland, bevor sie eine Brandschutzlösung planen.

Zuletzt angesehen